Barrierefreie Wohnkonzepte – Für wen sind sie unerlässlich

Barrierefreie Wohnkonzepte – Für wen sind sie unerlässlich

leere-wohnung-1024x665

Barrierefreie Wohnkonzepte – Für wen sind sie unerlässlich

Ein barrierefreier Wohnraum ermöglicht die ungehinderte und risikoarme Bewegungsmöglichkeit in der eigenen Wohnung, im eigenen Haus. Für wen ist eine barrierefreie Umgebung wichtig ist und wann ist es ein großer Vorteil entsprechende Umbaumaßen vorzunehmen?

Barrierefreie Wohnkonzepte für bestimmte Personengruppen

Wenn die Mobilität nachlässt, können die gewohnten Wohnräume zu einem Ort mit Barrieren werden. Häufig trifft das auf die Personengruppe der älteren und hochaltrigen Generation zu.

Mit dem Alter verändert sich häufig nicht nur die Mobilität, sondern gleichzeitig auch die Anforderungen an die Wohnung oder das Haus. Barrierefreie Wohnkonzepte bieten Menschen mit Einschränkung unterschiedlicher Art und Ausprägung, die Möglichkeit, in den eigenen gewohnten vier Wänden wohnen zu bleiben.

Oftmals sind es ältere Menschen, die nach dem Wegzug der Kinder oder dem Tod des Partners alleine in der Wohnung, dem Haus zurückbleiben und dort auch wohnen bleiben wollen. Früher lebte man als Großfamilie zusammen, sodass durch die gegenseitige Unterstützung verschiedene Barrieren überwunden werden konnten. Aufgrund der Veränderung der Lebensformen und auch der Konstellation von Familie (Scheidung, Patchwork etc.) sieht sich auch die ältere Generation vor der neuen Herausforderung: des alleine Lebens.  Neue Lebensformen haben sich daher auch für ältere Menschen entwickelt: Senioren-Wohngemeinschaften oder auch Mehrgenrationen-Wohnen. Hierbei handelt es sich um gemeinschaftliche Wohnformen. Bei einem Großteil der älteren Bevölkerung, die zwar Kontakt haben möchten, besteht aber weiterhin das Bedürfnis, in dem gewohnten Wohnraum zu bleiben. Ein Wohnraumwechsel wird abgelehnt. Um das Allein-Leben zu ermöglichen, ist es wichtig, dass eine Umgebung geschaffen wird, die frei von Stolperfallen und Hindernissen ist. Das bedeutet, ein Wohnraum, der barrierefrei oder barrierarm ist. Häufig beziehen sich barrierefreie Umbaumaßnahmen auf die folgenden Gesichtspunkte (Quelle: nullbarriere.de)

  • Schaffung von barrierefreien Zugängen
  • Schaffung von ausreichenden Bewegungsflächen
  • Anordnung von Bedienungseinrichtungen
  • Barrierefreier Sanitärraum (Badezimmer/WC)
  • Barrierefreier Außenbereich

Ältere Menschen mit einer körperlichen Einschränkung wie etwa Personen mit einer Gehbehinderung, die einen Rollstuhl oder einen Rollator benötigen, brauchen zugleich mehr Platz: breiterer Türrahmen, ebenerdige Dusche etc. Durch einen Umbau mittels einen Fachmann ist das realisierbar. Auf diese Weise kann man in der gewohnten Immobilie problemlos wohnen, trotz altersbedingter körperlicher Einschränkungen.

Für das Wohnen im Alter ist es ratsam, entsprechende Vorüberlegungen zu tätigen oder bereits konkrete Maßnahmen in Angriff zu nehmen. Das eigene Haus oder die eigene Wohnung kann an die eigenen Wohnbedürfnisse angepasst und umstrukturiert werden. Von einem Umbau bis hin zu einem Neubau gibt es im Bereich der barrierefreien Wohnumgebung eine große Bandbreite für altersgerechtes Wohnen in den eigenen vier Wänden. Bewegungsfreiheit und gleichzeitiger Wohnkomfort, der individuell gestaltet werden kann – unkompliziert und barrierefrei.

nowiBAU – Ihr Weg zu Ihrem Zuhause

Die Wohnbedürfnisse können sich mit zunehmendem Alter verändern. Welche Möglichkeiten es gibt und welches Wohnkonzept für Ihre Bedürfnisse das Beste ist, dazu beraten wir Sie gerne. Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie dabei, Ihre perfekte Wohnumgebung zu gestalten.